REPROPHONICS

ES WAR EINMAL ...


2009

Die Reprophonics erblickten das (Show-)Licht der Welt. Damals als reine Cover-Band gegründet, gewann die Band in der damaligen Kombo (Kathi- Gesang, Marvin- Gitarre, Christof- Bass, Daniel- Schlagzeug) zwar langsam aber konstant an musikalischer Reife. Geprobt wurden die einfachsten Rock-Songs im Hauskeller von Kathis Eltern. Auf der Tagesordnung standen zunächst zwei Lieder, die in Dauerschleife liefen.

 

2011

Das Repertoire an Songs wuchs und es folgten die ersten Auftritte auf der Benefiz-Veranstaltung „Zündkerze“ in Sonsbeck sowie auf dem Sommerfest unseres Fußballvereins „Real Zebranos“, der maßgeblich Schuld an der Gründung der Band war.


2012

Es folgten noch einige private Auftritte. Mehr oder weniger durch einen Zufall versucht sich Marvin, der zuvor allein für das Gitarrenspiel zuständig war, nun auch am Mikrofon. Da es dem Publikum zu gefielen schien, experimentieren die Phonics seither zweistimmig. Jedoch erlebt die Band auch eine lange musikalische Durststrecke. Aus privaten Gründen mussten viele Proben ausfallen.

 

2015

Die Geburt der heutigen “Phonics”! Die Kombo zog in einen neuen Proberaum nach Geldern und hatte auch wieder Zeit für die Musik im Gepäck. David, ein Freund der Band, nahm Gitarrenunterricht und bewarb sich als fünftes Mitglied. Die zweite Gitarre erwies sich als Gewinn und brachte frischen Wind und in letzter Konsequenz auch einen großen Schwung Motivation mit sich. 


2017

Es wurde nun auch an eigenen Songs gearbeitet. Die Geburtsstunde unseres ersten eigenen Songs “Phonics-Zeit”, der u. a. die Liebe für die treue Fangemeinde, die bei den Gigs stets alles gibt, zum Ausdruck bringt. Mit der Zeit wird sich das Stück als kleine Hymne der Auftritte entpuppen. Erste “große” Bühnenluft durfte die Band dann 2016 bei der Rocknacht in Geldern-Walbeck schnuppern. Der Auftritt als Support für die Band “Rocksofa” stellte eines der persönlichen Highlights der Phonics dar. Es folgten weitere unvergessene Auftritte bei “Straelen-Live” 2017 und 2018 mit den Jungs von “Beckdotblue” oder den “Running Potatoes” sowie ein spontaner Auftritt auf der “Rockstar-Open-Stage” bei Rock am Ring.


2019

Die Bühnenluft tat den Phonics gut und machte Lust auf mehr. So nahm die Band den Schwung aus 2018 mit, um weiter stetig an der Erweiterung des Song-Repertoires zu arbeiten. Dieses konnte mittlerweile als üppig bezeichnet werden und umfasst(e) neben eigenen Songs auch Cover-Songs bzw. rockige Neuinterpretationen von folgenden Musikern: Cranberries, Die Prinzen, Die Ärzte, Green Day, Rammstein, Broilers, Die Atzen, Rage Against The Machine, Blur, Marylin Manson, Sportfreunde Stiller, Culcha Candela, Farin Urlaub Racing Team, Lady Gaga, White Stripes, Deichkind....... Die Liste ist lang und bietet etwas für so gut wie jeden Geschmack. 

Im September 2019 folgte der letzte größere Auftritt vor der Corona-Pandemie bei Straelen-Live.


2020

Nur kurze Zeit vor Beginn des Lockdowns folgten die ersten professionellen Aufnahmen  im Studio Keusgen in Rees-Haldern. Daraus entstand die EP „Phonics-Zeit“, auf der sich unsere ersten vier eigenen Stücke wiederfinden lassen. Weitere Auftritte sind wegen Corona zunächst nicht in Planung. Das restliche Jahr wird aller Voraussicht nach ausschließlich für das Songwriting genutzt.